Tipps

Der Gabeltest
Je nach Temperatur, Flüssigkeits- und Fettzugabe unterscheiden wir Kochen, Schmoren, Braten, Kurzbraten und Grillen. Scharfes Anbraten bei hoher Temperatur dient dazu, eine aromatische Kruste zu erzeugen. Danach sollte man die Hitze verringern, denn hohe Temperaturen über längere Zeit angewandt, können den Nährstoffgehalt negativ beeinflussen und den Braten austrocknen.

Wann ist denn das Fleisch gar?


Wir machen hierzu den "Gabeltest". Das geht so: Mit einer gebogenen großen Fleischgabel drücken wir auf das Fleisch. Nicht einstechen!

  • Fühlt es sich weich an, dann ist es im Innern noch rot.
  • Fühlt es sich federnd an, dann ist es innen rosa.
  • Fühlt es sich hingegen fest an, dann ist es ganz durchgegart.


 
Garmethode "Niedertemperatur"

Fleischzubereitung auf einfache und sichere Weise.
Kurzbraten- oder Bratenstücke: Gleichmäßig Rosa und butterzart, die "Niedertemperatur Garmethode" macht das Zubereiten von Fleisch zum Kinderspiel.

Unsere Empfehlung: Braten Sie das Fleisch in einer gut vorgeheizten Pfanne (Öl oder Bratfett erst kurz vorher in die Pfanne geben) von beiden Seiten scharf an, bis das Bratgut von allen Seiten eine schöne braune Farbe hat. Danach offen (ohne Folie, Deckel) auf einen Teller oder Blech in den vorgeheizten Ofen legen.

Temperatur: Heißluft 80 Grad - E-Herd 100 Grad!

Hier kann das Bratgut nun langsam und in Ruhe durchziehen. Jetzt kommt es nicht mehr auf die Minute an und Sie können sich ohne Zeitdruck den Beilagen oder anderen Dingen widmen.

Hier ein paar Beispiele für die ungefähren Ruhezeiten im Ofen, wobei es bei dieser Garmethode nicht mehr auf fünf Minuten ankommt:

  • Kalbsrücken (dünn, meliert), Schmetterlingssteaks - ca. 15 min.
  • Schweinefiletmedaillons, Schnitzel vom Kalb oder Schwein (natur oder pan.), Rehrücken o. Knochen - ca. 20 min.
  • Rinderfilet (in Scheiben), Rumpsteaks, Cordon bleu, Kammsteaks v. Schwein - ca. 25 min.
  • Schweinefilet am Stück, Entenbrust (Fettseite einritzen und knusprig ausbraten), Rehrücken m. Knochen - ca. 50 min.
  • Kammbraten, Schweinebraten (mit Schwarte - einritzen und knusprig ausbraten), Roastbeef am Stück - 2,5 bis 3 Std.
  • Rinderbraten, Sauerbraten - ca. 4 bis 5 Std.


Wir beraten Sie gerne.

Mittagstisch

20. - 25.11.2017

Montag: Currywurst mit Kroketten und Salat

Dienstag: Rinderbraten mit Gemüse und Salzwasserkartoffeln

Mittwoch: Wurstsalat mit Bratkartoffeln

Donnerstag: Gefüllte mit Sauerkraut und Speckrahmsoße

Freitag: Eier mit Spinat und Püree

Samstag: Minestrone mit Würstchen