Unser neuer Markttag: Donnerstag in Friedrichweiler

 

 

Unsere Empfehlung für's Wochenende

Cordon Bleu

Rinderbraten

Farmerschinken

Walnuss Salami

Unsere neue Arbeitskleidung

Dry Aged Beef

Dry-aging           

Zartes, aromatisches Fleisch mit intensivem Geschmack. Nach traditioneller Handwerkskunst trocken am Knochen gereift. Das ist dry-aged Beef.

Jedes Fleisch muss reifen. Erst die biochemischen Reaktionen während des Reifeprozesses machen die Muskeln zart. Direkt nach der Schlachtung ist Fleisch zäh, da es sich noch in

der Totenstarre befindet. Noch bis in die 50er Jahre des letzten Jahrhunderts hinein ließen Metzger in Deutschland das Fleisch am Knochen und direkt an der Luft reifen. Mit

Aufkommen der höheren Fleischproduktion gewann dann das „Wet-Aging“ immer mehr an Bedeutung. Hier reift das Fleisch nach der Schlachtung im eigenen Saft, luftdicht vakuumiert,

und mit geringem Gewichtsverlust. Aber durch die anaerobe Reifung erhält es auch durch das Blut einen metallischen und etwas säuerlichen Beigeschmack.

Beim Dry-Aging reift das Fleisch in Teilstücken direkt am Knochen. Die Schnittflächen werden oftmals mit Pergamentpapier oder Fett abgedeckt und die Stücke reifen dann in

speziellen Reifekammern oder –schränken unter kontrollierten Bedingungen mehrere Wochen. Die Reifedauer ist abhängig vom persönlichen Geschmack, Qualität des Fleisches und

Schlachtalter der Tiere. Unser Fleisch reift mindestens 21 Tage. Haben die dry-aged Stücke ihren optimalen Reifezustand erreicht, werden Sie in einzelne Schnitte zerlegt und

die äußere Schicht entfernt. Anschließend können Sie wie ein normales Steak zubereitet werden.

Dry-aged Beef ist teurer als wet-aged Stücke, da die Produktion einen erhöhten Lager- und Zeitaufwand erfordert. Die Trockenreifung entzieht dem Stück zudem mehr Flüssigkeit,

so dass ein höherer Gewichtsverlust entsteht. Für das aufwändige Verfahren werden heute nur noch die edelsten Stücke des Rindes ausgewählt.

Fernsehwerbung des Fleischerhandwerks

Die Kernaussage, der sogenannte Claim, des neuen Öffnet externen Link in neuem FensterFernsehwerbespots des Fleischerhandwerks lautet: "Bestes aus Meisterhand - für vollen Geschmack. Hier stimmt die Qualität. Mein Fleischer-Fachgeschäft." Er bringt auf konzentrierte Art und Weise die besonderen Merkmale des Fleischer-Fachgeschäfts auf den Punkt. Neben der besonderen, handwerklichen Produktqualität sind dies vor allem die enge Beziehung zwischen Kunde und Fleischermeister, die einerseits von Vertrauen in die handwerklichen Fähigkeiten und die fachkundige Beratung sowie in die eigene Qualitätsverpflichtung und Verantwortung gegenüber den Verbrauchern andererseits geprägt ist.
Diese Bindung ist durch den direkten Kontakt zwischen Endverbraucher und Produzent so nur im Handwerk möglich. Mit der Aussage "Hier stimmt die Qualität" zielen die Werbemacher beim DFV sowohl auf die Güte der handwerklich hergestellten Produkte als auch auf die für uns selbstverständlichen, aber im Vergleich mit unseren Mitbewerbern besonderen Dienstleistungen wie fachkundige Beratung und hohe Servicequalität. Grundlage für den neuen Claim und die Gestaltung des Spots hatte der DFV-Fachbeirat Werbung in zwei Sitzungen gelegt. Aus der Vielzahl der von den Fachbeiratsmitgliedern eingebrachten Vorschläge haben die Werbeprofis der Karlsruher Agentur Alphatier den neuen TV-Spot geschaffen, der diese vielschichtigen Zusammenhänge in emotionalen Bilder wiedergibt.

Mittagstisch

16. - 21.10.2017

Montag: Frikadelle mit Pürree, Erbsen und Mören

Dienstag: Cordon Bleu mit Röstis und Salat

Mittwoch: Gefüllte Zucchini mit Gemüsereis

Donnerstag: Grillschinken mit Kartoffelsalat

Freitag: Eier mit Spinat und Pürree

Samstag: Linsensuppe mit Würstchen